Books & Reading

Yayınevi/Marka
317 öğeden 1-16 arası gösteriliyor.
Sayfa  1 - 20
  • Der reisende Waldhornist

    Karton Kapak
    Ellens Schwester Lydia wird auf der Straße vor der Wohnung des Romanschriftstellers Jonathan Goldmann von einem Wagen angefahren und stirbt. Da sie sich nicht erkären kann, was Lydia zu dieser Zeit an diesem Ort wollte, versucht Ellen das Geschehen aufzuklären und gerät dabei selbst in eine Welt voller Intrigen, tragikkomischer Verwechslungen und komplizierter Liebesaffären.
    7,12  TL44,49  TL
  • Zugzwang

    Karton Kapak
    Das Jahr 1914. Die europäischen Großmächte steuern auf den Ersten Weltkrieg zu und der Stadt Sankt Petersburg steht ein bedeutendes Schachturnier bevor: Awrom Rozental fordert den amtierenden Schachweltmeister Emanuel Lasker heraus. Rozental ist genial, aber labil und daher Patient des Psychoanalytikers Dr. Otto Spethmann. Der wiederum hat nicht nur mit seinen Patienten zu kämpfen, sondern auch mit dem Verlust seiner Frau und mit seiner rebellischen Tochter. Zu allem Überfluss wird er des zweifachen Mordes angeklagt. Jeder weitere Schachzug will nun gut überlegt sein ...
    7,12  TL44,49  TL
  • Der gemalte Kuss: Roman

    Karton Kapak
    Ein Leben lang war sie an der Seite des Malers Gustav Klimt, sie war seine Geliebte und seine Muse, und sie stand Modell für das berühmte Gemälde Der Kuss: Emilie Flöge, eine faszinierende Gestalt der Wiener Boheme des Fin de Siècle. In klarer, packender Prosa entwirft Der gemalte Kuss das Porträt einer außergewöhnlichen Beziehung und liefert beeindruckend lebendige Einblicke in das Schaffen Klimts.
    7,12  TL44,49  TL
  • Der Verschollene

    Karton Kapak
    „Eine ‚Geschichte‘, die allerdings ins Endlose angelegt ist", nannte Kafka diesen Roman in einem Brief an Felice Bauer vom 11.November 1912. Im selben Brief nannte er auch den Titel des Ganzen: ,Der Verschollene‘ - die einzige authentische Titelformulierung für diesen Roman, der dann später unter dem Titel ,Amerika‘ berühmt wurde ... ,Es ist die erste größere Arbeit‘ - so fügte er hinzu - ,in der ich mich nach 15jähriger bis auf Augenblicke trostloser Plage seit 11/2 Monaten geborgen fühle'. Der damals auf diese Weise vorgestellte Roman erscheint hier so, wie er von Kafka hinterlassen wurde: in der Textgestalt der Handschrift, ohne Normalisierungen oder Modernisierungen - und als Torso. Denn ein Ende, einen definitiven Abschluß, hat ja diese ,ins Endlose angelegte' Geschichte in der Tat nie gefunden..." Jost Schillemeit„Amerika: das ist hier trotz vieler mit überzeugender Sorgfalt verzeichneter Einzelzüge die Fremde schlechthin. Sie ist überall zu finden, unsere ganze bekannte und gewohnte Welt ist eine einzige Fremde. Karl, der wie Kafka aus Prag stammt und dessen Name dem des Dichters gleich mit K beginnt, müßte nicht nach Amerika rei-sen, um sich in seinem Amerika zu befinden; er ist schon ausgewandert, wenn er ein Hotelzimmer bezieht oder ins Telephon spricht. Aber wo in, wo außer aller Welt ist er zu Hause?Er wäre in einer Welt zu Hause, in der es gerecht zuginge. Das scheint nicht viel verlangt, und Karl kann auch nicht viel verlangen, denn er ist ein einfacher Bursche, der nicht einmal höhere Schulkenntnisse besitzt und gewiß keine besonderen Ansprüche stellt. Wie gerne nimmt er jede Arbeit auf sich, wie bescheiden ist er im Essen. Nur eben fordert er, töricht genug, daß gerecht und anständig verfahren werde, und genau diese einzige Forderung wird ihm nicht erfüllt, ja seine Existenz scheitert an ihr nahezu überall..." Siegfried Kracauer
    19,24  TL60,13  TL
  • Die andere Familie

    Karton Kapak
    Ausgerechnet der Flügel! Das große alte Instrument hatte zu ihrem Dad gehört wie nichts anderes, und jetzt müssen Tamsin, Dilly und Amy mit ansehen, wie er ihnen einfach weggenommen wird. Die andere Familie ihres Vaters soll ihn erben, eine Familie, von der die drei bis zu seinem plötzlichen Tod nichts geahnt hatten. Was für ein Schock! Nur Amy, die Jüngste, wird neugierig: Wer ist ihr rätselhafter Halbbruder ...?
    9,50  TL47,50  TL
  • Die Schwanendiebe: Roman

    Karton Kapak
    Ein Mann stürzt auf ein Gemälde zu, mit gezücktem Messer, rasend vor Wut. Erst in letzter Sekunde wird er von einem Wachmann überwältigt. Was ist es, das den Mann zu dieser rätselhaften Tat getrieben hat? Der Täter Robert Oliver landet auf der Couch von Psychiater Andrew Marlow, der verstehen will, was es mit Olivers Wahn auf sich hat. Was folgt, ist die Spurensuche einer großen, einer unglaublichen Liebesgeschichte.
    9,50  TL47,50  TL
  • Eine Liebe in Luxor: Roman

    Karton Kapak
    England, 1862. Als Lady Duff Gordon von ihrem Arzt nach Ägypten geschickt wird, um dort im trockenen, warmen Klima ihre Tuberkulose auszuheilen, bedeutet das auch für ihr Dienstmädchen Sally ein Exil auf unbestimmte Zeit. So begeben sich die beiden, schwankend zwischen Staunen und Angst vor der exotischen Fremde, gemeinsam auf eine Flussfahrt den Nil hinauf. Begleitet werden sie von Omar, einem erfinderischen Dragomanen und begnadeten Koch. Als Lady Duff Gordon in Luxor ihr Korsett gegen Männerkleider eintauscht, Arabisch lernt und zu wöchentlichen Salons einlädt, beginnt auch Sally, eine ungeahnte Freiheit zu genießen. Doch diese Freiheit hat ihre Grenzen ...
    9,50  TL47,50  TL
  • Schnee (German Edition)

    Karton Kapak
    Ka soll für eine Istanbuler Zeitung eine merkwürdige Serie von Selbstmorden untersuchen: Junge Mädchen haben sich umgebracht, weil man sie zwang, das Kopftuch abzulegen. Eingebettet in eine raffinierte und spannende Kriminalgeschichte steht der Konflikt zwischen Verwestlichung und Islamismus.
    30,62  TL62,48  TL
  • Gilgamesh: A Novel

    Karton Kapak
    This is a magnificent book, a story of encounters and escapes, of friendship and love, of loss and acceptance. It is full of sparely depicted but fully fleshed characters and the wide sweep of history.It is 1937. On a tiny farm in the town of Nunderup, in far southwestern Australia, seventeen-year-old Edith lives with her sister Frances and their mother, a beautiful woman who lives mostly in her own mind after the sudden death of Frances and Edith's father. One afternoon two men, Edith's cousin Leopold and his Armenian friend Aram, arrive-taking the long way home from an archaeological dig in Iraq. Among the tales they tell is the story of Gilgamesh, the legendary king of Uruk in ancient Mesopotamia. Gilgamesh's great journey of mourning after the death of his friend Enkidu, and his search for the secret of eternal life, is to resonate throughout Edith's life, opening up the possibility of a life beyond the hardscrabble farm life of her village. When they leave, Leopold to return to London and Aram to Armenia, the house feels suddenly empty and Edith misses them fervently.Two years later, in 1939, Edith sets out on a journey of her own, bringing with her the young son she and Aram conceived, whom he does not know about. Motherhood has clarified Edith-she has become single-minded, unwilling to swerve from her path, no matter what social mores or practical limitations are put in her way. When she is sent to a birthing house to bear Jim, and believes they plan to adopt him out against her will, she sneaks out at dawn and takes him home. She raises him alone, under her sister's disapproving eye and despite the patronizing of Madge Tehoe, her employer at the Sea House hotel. When Madge's brother-in-law Ronnie comes to visit, he tells Edith how easy he has found it to make a life traveling around the world. She finds out how much she'd need to get started, and begins hoarding tips and quietly stealing small sums and useful objects from guests and the hotel.Edith believes that if she can get to Armenia, she and Aram will find each other. She catches a ship to London, where she gets to know Irina, Leopold's mother. Leopold himself is off at another dig. Irina tries to dissuade her from going to Armenia, but soon Edith boards the Orient Express in Paris for Armenia. On board, she and Jim are curiosities-a single woman and a toddler, traveling alone. A wealthy old man known only, famously, as Mr. Five Percent (for the five percent share he has in various aspects of Armenia's international trade), attempts to seduce her in his compartment, but she escapes and is befriended by Hagop, a textile trader who was made partially lame when his music school was bombed in a dispute between Armenian nationalists and the secret police. Hagop elects himself as Edith's traveling companion, negotiating her into Armenia despite her lack of a visa, and finding her transport and a place to stay in Yerevan, the capital. She moves into the apartment of a famous Armenian poet, an old blind woman known only as Tati, and becomes her caretaker. Hagop and his wife Nevart, a beautiful, caustic pianist embittered by the ending of her career and being put in a wheelchair by the same explosion in which Hagop was injured. Edith remains in Yerevan, enrolling Jim in school, working herself hard caring for Nevart and Tati, enjoying Hagop's companionship, and once sleeping with a nightclub owner named Manouk. Her responsibilities are eased when Nevart begins singing and playing piano at a hotel nightclub for an audience of Russian soldiers, and eventually moves into the hotel full-time. But in January 1943, things start to become more dangerous-Germany and Russia are locked in combat, and Yerevan is increasingly tense with informers and surveillance.In the first months of 1944 Nevart kills herself, and simultaneously Hagop informs Edith and Jim they must leave, that they are no longer protected from the secret police. He picks them up on the street the afternoon of Nevart's funeral (they did not attend for fear of informers), and puts them in a car with Manouk's cousin, who drives them to the border. On the other side is Leopold. He takes them across Iraq to Syria, elaborating on the Gilgamesh story he had told Edith so many years before, and near Aleppo he installs them in the same orphanage Aram was taken to after his family was killed in the Turkish genocide. As Leopold's Jeep leaves the orphanage, there is an explosion, and Edith and Jim receive word that a British Jeep was blown up by a mine. Edith writes to Irina and receives no answer. They wait there, grieving and listening to news of D-Day and the Russian Front, until finally in April 1945, a year after their arrival in Aleppo, Edith and Jim catch a ride with an Australian transport of soldiers and begin the long journey home. They arrive a year and a half later.Much has changed in Edith's years of travel. Her "sin" is no longer so glaring now that she has lived beyond iiiiiit, except in the eyes of Frances, who is flirting with fundamentalism. Jim, however, has an impossible time adjusting to what his mother calls "home." His schoolmates call him a bastard and stare at his dark skin and hair, and Sir, his teacher, is an alcoholic autocrat who implies Jim is from "barbarous climes." Frances fixes on him and is convinced Edith is being too soft, as Jim misses more and more school and becomes depressed. When Sir arrives to enroll Jim in a school for intractable boys in Perth, Edith is at work and Frances signs him over. Edith leaves to collect him as soon as she learns about it, enrolling him in a correspondence school at which he excels.Jim grows up. Edith meets a man at the nursing home where she works, and his companionship proves a balm to Jim's loneliness and restless frustration. Frances meets a young widow named Lee, whose husband has left her alone on their farm, and the two begin working Lee's land together, and soon Frances is living there and they have become romantic partners as well. Ultimately, as Jim graduates from his school and must decide what to do next, he is waiting for some sort of sign as to what his destiny will be-something along the lines of the impetus that caused Edith to leave Australia, or the face of his father, Aram, he imagined in the foliage at the boarding school before Edith arrived to rescue him. Returning home from the failed attempt to visit Frances (who of course thinks manual labor on her and Lee's farm is the answer to Jim's malaise, by which Jim is infuriated), a letter from abroad is waiting on the table that will unlock Jim's future and the possibility that he will become a writer.A stunning novel which Good Reading called "a small masterpiece," Gilgamesh examines what happens when we strike out into the world, and how, like the wandering king, we find our way home.
    12,97  TL29,48  TL
  • The History of Organized Crime: The True Story and Secrets of Global Gangland

    Karton Kapak
    The History of Organized Crime is a fascinating insight into many previously hidden aspects of the underworld. From the mysterious origins of the Sicilian Mafia, Japanese Yakuza, and the Chinese Triads to the new emerging global powers in organized crime including the Russian Organizatsiya and the Mexican Cartels, this explosive investigation reveals the past, present, and future of organized crime. From the back streets of London to neon-soaked Las Vegas, organized crime is the worlds biggest and most profitable business. A truly global enterprise, no country can claim to be free from the taint of this ever-growing threat to established society. Tackling the crimes, methods, and key figures in the worlds largest and most powerful outlaw organizations, this book traces the evolution of organized crime in chilling, entertaining and compelling detail
    52,61  TL63,39  TL
  • Adler und Engel

    Karton Kapak
    "Ein schlagfertiges, ruppiges, intelligentes Buch." Die ZeitGeschenkausgabe im kleinen Format, bedrucktes Ganzleinen mit Lesebändchen. Liebesgeschichte, Kriminalroman, Entwicklungsgeschichte, Politthriller furios zu einem Roman verwoben - das ist das Buch von Juli Zeh, einem der überragenden Talente der deutschen Literatur. Für ihre Geschichte um den Völkerrechtsexperten Max, der nach dem Selbstmord seiner einzigen Liebe Jessie ins Bodenlose stürzt, wurde die Autorin mit dem Deutschen Bücherpreis, mit dem Rauriser Literaturpreis und dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet, die Kritik lag ihr zu Füßen. Juli Zeh erzählt lakonisch und doch voller Poesie vom Schicksal einer Liebe, die sich im Geflecht von Politik und Profit verfängt. Ihr Roman entwirft das eindrucksvolle Szenario einer Welt nach dem Zusammenbruch der Ideologien - und das in einer Sprache, die rasant und absolut zeitgemäß ist.
    31,01  TL93,96  TL
  • Das Schloß

    Karton Kapak
    Der Landvermesser K. kommt in einem am Fuße eines Schlosses gelegenen Dorf an, in dem die Bewohner in ständiger Angst vor den im Schloss herrschenden Machthabern bzw. Behörden leben. Sechs Tage lang begegnen K. die merkwürdigsten Dinge, er versucht vergeblich, zum Schloss vorzudringen und kämpft verzweifelt um Anerkennung. Eine düstere, alptraumhaft anmutende Stimmung liegt über dem Geschehen. 'Das Schloß' ist einer der rätselhaftesten Romane des 20. Jahrhunderts, nicht nur K., sondern auch dem Leser wird stets aufs Neue der Boden unter den Füßen weggezogen.
    20,45  TL60,13  TL
  • Wintergewölbe: Roman

    Karton Kapak
    Ein Jahrzehnt haben die begeisterten Leser des Weltbestsellers Fluchtstücke auf ein neues Buch von Anne Michaels warten müssen - nun werden sie belohnt mit einem Roman von außergewöhnlicher poetischer Kraft, mit einer wunderbaren Liebesgeschichte. Jean durchstreift das verwaiste Bett des begradigten St. Lorenz-Stroms und sammelt Pflanzen, letzte Zeugnisse einer Landschaft, die es so nicht mehr geben wird. Avery ist Ingenieur und war maßgeblich an der Flussbegradigung beteiligt. Als beide sich begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Dann erhält Avery den Auftrag, den gigantischen Abu-Simbel-Tempel zu versetzen. Jean begleitet ihn nach Ägypten. Sie wollen sich der ungeheuren Aufgabe gemeinsam stellen, doch finden keine Sprache für ihr Unbehagen. Sie flüchten sich in die Beschwörung ihrer Nähe, ihrer Liebe. Nacht für Nacht erzählen sie einander die Geschichte ihrer Herkunft, ihrer Familien und kommen sich dabei abhanden, noch bevor sie selbst ein schwerer Verlust trifft, der alles verändert.
    10,79  TL49,05  TL
  • Das Blutbuchenfest: Roman

    Sert Kapak
    Mitten in der Stadt, im Garten unter der blutroten Buche, organisiert ein windiger Geschäftemacher ein teures Fest. Das ist der Auslöser für erotische Verwicklungen, Liebe, Betrug und Eifersucht. Der Erzähler, ein verbummelter Kunsthistoriker, verliebt sich in die zerbrechliche Winnie. Marusha, eine schillernde Figur, dient gleich mehreren Herren als Geliebte. Hochstapler treffen auf Kreative und Verliebte auf Verlassene. Bei allen aber putzt Ivana aus Bosnien, die ihren Kundenstamm energisch zusammenhält und auch auf dem Fest für Ordnung sorgen soll. Doch während die Kunden feiern, beginnt auf dem Balkan der Krieg. Martin Mosebach überrascht mit einem neuartigen Ton, wechselnd zwischen Komik und Härte, Ironie und Trauer.
    74,53  TL140,62  TL
  • Kleider machen Leute / Romeo und Julia auf dem Dorfe

    Karton Kapak
    Sein Schicksal ist uns zum geflügelten Wort geworden: Der kleine Schneider stolpert samtbekleidet in die Rolle eines Grafen, denn ›Kleider machen Leute‹. Ihm wird alles Erdenkliche unterstellt, keiner fragt nach. Und zuerst aus Schüchternheit, dann aus Scham nimmt es der Schneider hin. So verstrickt er sich in Lügen und Missverständnisse. Plötzlich jedoch platzt die Seifenblase, und seine Liebe ist in Gefahr.
    20,30  TL84,56  TL