Probleme des Allgemeinen Teils des Strafrechts Aus Rechtsvergleichender Perspektive
% 2indirim

Probleme des Allgemeinen Teils des Strafrechts Aus Rechtsvergleichender Perspektive

  • 39,90 TL39,10 TL

    hopi kampanyası
    1,96 Paracık
  • Tedarik Süresi 5 İş Günü
Bu kitabı e-kitap olarak okumak isterseniz, yayıncıya talebinizi iletebilmemiz için tıklayınız.

Die hier zum Abdruck kommenden Beiträge wurden in der Zeit vom 9. bis zum 11. Oktober 2014 bei einem deutsch-japanisch-polnisch-türkischen Kolloquium zu dem Thema „Probleme des Allgemeinen Teils des Strafrechts aus rechtsvergleichender Perspektive“ vorgestellt. Das Kolloquium fand an der Juristischen Fakultät der Özyeğin Universität in Istanbul statt. Dieses Kolloquium war das sechste in einer Reihe von strafrechtsvergleichenden Kolloquien, die zunächst als deutsch-japanisch-polnische Kolloquien, gefördert von der Alexander von Humboldt-Stiftung, durchgeführt und dann ab 2013 um Teilnehmer aus der Türkei erweitert und nun insbesondere von der Hanielstiftung gefördert wurden. Neben dem strafrechtswissenschaftlich vergleichen-den Austausch zwischen den Teilnehmern/innen aus den beteiligten Ländern streben diese Kolloquien auch immer an, jüngere Wissenschaftler/innen aus dem Ausland mit ehemaligen Humboldt-Stipendiaten und möglichen deutschen Gastgebern im Rahmen der Austausch-Förderung der Alexander von Humboldt-Stiftung zusammen zu bringen.

Dafür, dass dieses Kolloquium möglich wurde, ist Vielen zu danken. Insbesondere danken wir diesmal der Özyeğin Universität in Istanbul für ihre Gastfreundschaft und Bereitschaft, das Kolloquium in Istanbul durchzuführen und auch die wesentlichen Kosten der Drucklegung zu übernehmen. Weiterhin haben sich dankenswerter Weise an der Finanzierung eine Reihe von Universitäten beteiligt, die für die von ihnen entsandten Tagungsteilnehmer/innen die Anreisekosten übernommen haben. Schließlich danken wir den Mitarbeitern/innen des Lehrstuhls für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Susen Pönitzsch, Lydia Ludolph, Luisa Wittner und Sebastian Wrobel sowie Ass. iur. Şermin Uzunkol im Forschungszentrum für deutsches Recht an der Özyeğin-Universität in Istanbul herzlich für ihre Mitwirkung bei der Fertigstellung der Druckvorlagen dieses Bandes.

 

Konu Başlıkları

Die geplanten Änderungen des polnischen Strafgesetzbuches, Zbigniew ĆWIĄKALSKI, Kraków

Beteiligung durch Unterlassen, Matthias KRÜGER, München

Das unechte Unterlassungsdelikt in Japan, Yuri YAMANAKA, Osaka

Zur Differenz zwischen Vorsatz und Fahrlässigkeit, Jan C. JOERDEN, Frankfurt (Oder)

Abstandnahme von der Tat bei mehreren Beteiligten, Keiichi YAMANAKA, Osaka

Der Rücktritt im türkischen StGB, Yener ÜNVER, Istanbul

Die Mignonette– und Essex–Fälle – Zur Relevanz der Unterscheidung zwischen Unrecht und Schuld, Hirokazu KAWAGUCHI, Osaka

Ehrenschutz des Menschen und Rechtfertigungsgründe aus rechtsvergleichender Perspektive, Witold KULESZA, Łódź

Die fortgesetzte Straftat, Hakan HAKERİ, Istanbul

Die Idealkonkurrenz im türkischen StGB, Elvan KEÇELİOĞLU, Çankaya

Neue Tendenzen im polnischen System der Strafsanktionen, Andrzej J. SZWARC, Poznań Słubice

Kann die Geldstrafe in der polnischen Strafzumessungspraxis zur dominanten Sanktion werden? Maciej MAŁOLEPSZY, Frankfurt (Oder) und Zielona Góra

Strafen und Maßnahmen im türkischen Strafrecht, Meral EKİCİ ŞAHİN, Sakarya


Bu ürün için ilk yorumu siz yapın.